Apfelstrudel
Rezepte

Veganer Apfelstrudel mit Vanillesauce

Dieses Jahr gab’s so viele Äpfel, und weil einige dringend wegmussten hab ich zusammen mit meinem Freund eine große Portion Apfelstrudel gezaubert. Kuchen eignet sich sehr gut um Fallobst mit schon braunen Stellen zu verarbeiten, so musst du wenigst möglich wegschmeißen. Einfach die braunen Stellen wegschneiden und den Rest kannst du super verarbeiten.

Mein Freund hat mir geholfen, der ist quasi der Teigmaster 😉 Ich hasse alles was mit Teig ausrollen zu tun hat, keine Ahnung wieso, aber ich geb die Aufgabe gerne an ihn ab.

Das Rezept ist mega easy und 100% vegan und saftig!

 

 

Veganer Apfelstrudel mit Vanillesauce

Zutaten

Für den Teig:

300 gr Weizenmehl

Salz

2 EL Rapsöl

20 gr vegane Magarine zum Bestreichen (ich nehme gerne Alsan)

 

Für die Füllung:

1,2 kg Äpfel (geschält und in schmale Spalten geschnitten)

100 gr vegane Margarine

Saft und Abrieb einer Bio-Zitrone (Alternativ ein paar Tropfen Lemonöl)

2 EL Rum

50 gr gemahlene Mandeln

70 gr Rohrzucker

1 TL gemahlener Zimt

Salz

 

Für die Vanillesauce:

600 ml Sojamilch (oder andere Pflanzenmilch)

2 gehäufte EL Maisstärke

augekratztes Mark einer Vanilleschote

2-3 EL Rohrzucker

Prise Salz

 

Außerdem:

-> etwa 300-400 ml Pflanzenmilch und ein wenig Magarine zum Aufgießen

 

Optional: Puderzucker zum Bestreuen

 

Rezept

↣ Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde hineindrücken. 1 Prise Salz, Rapsöl und 125 ml lauwarmes Wasser in die Mulde geben und alles zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit der Margarine bestreichen und auf einem Teller an einem warmen Ort für 30 Minuten ruhen lassen.

↣ Die Äpfel mit Zitronensaft und Zitronenabrieb, Rum, Mandeln, Rohrzucker, Zimt und einer Prise Salz vermischen.

↣ Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Margarine für die Füllung schmelzen und zur Seite stellen. Nun den Teig auf einem leicht mit Mehl bestreuten Geschirrtuch oder einer Silikonmatte platt drücken und dann mit dem Nudelholz auf eine Größe von ca. 60 x 60 cm ausrollen.

↣ Den ausgerollten Teig mit der Hälfte der zerlassenen Margarine bestreichen, anschließend die Apfelfüllung darauf verteilen.

↣ Den Teig mit Hilfe des Tuches fest aufrollen und in eine gut gebutterte Form legen, Naht nach unten platzieren. Auch die Seiten so gut es geht schließen. Den Strudel nochmal ein wenig mit geschmolzener Magarine bestreichen.

↣ Ab damit in den Ofen. Ungefähr 20 Minuten backen (bis er leicht braun wird), dann mit der Pflanzenmilch-Magarine-Mischung aufgießen und nochmal etwa 20-25 Minuten fertig backen. Wenn er schön goldgelb-bräunlich ist aus dem Ofen nehmen.

↣ Währenddessen kannst du dich um die Vanillesauce kümmern: Dafür etwa 4 EL der Sojamilch zusammen mit der Maisstärke mithilfe eines Schneebesens glatt rühren. Die übrige Milch bei mittlerer Hitze in einem Topf aufkochen. Vanillemark, Rohrzucker und Salz zur Milch geben und unter ständigem Rühren nochmal aufkochen lassen. Anschließend den Topf vom Herd ziehen und die Milch-Stärke-Mischung rasch mit dem Schneebesen einrühren. Solange köcheln lassen bis die Sauce eingedickt ist.

↣ Vor dem Servieren mit Vanillesauce übergießen und optional noch mit Puderzucker bedecken.

 

Guten Appetit

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*