fbpx
Rezepte

Würziger Scrambled Tofu mit Rote Bete-Raita und Kardamom-Reis

Das wohl meistgefragte Rezept von euch ist das zum Scrambled Tofu.

Ich persönlich liebe Scrambled Tofu ja total, weil es super einfach geht, und sich die Zutaten dafür eigentlich immer in meinem Kühlschrank befinden. Außerdem kann man es so flexibel gestalten dass man auch alle Reste immer gut los wird.

Außerdem enthält diese Mahlzeit viel Protein, ein Nährstoff, auf den man bei pflanzenbasierter Ernährung besonders viel Wert legen sollte.

 

Falls du dich mehr für die vegane Ernährung interessierst kann ich dir folgenden Beitrag empfehlen:

Worauf du bei der pflanzlichen Ernährung achten solltest

 

Ich esse zu Scrambled Tofu immer super gerne Basmatireis und irgendeine Form von Joghurt-Dip.

Heute zeige ich dir deshalb wie man dazu einen leckeren Rote Bete-Joghurt-Dip macht.

 

 

⤞ Würziger Scrambled Tofu mit Rote Bete-Raita und Kardamom-Reis ⤝

 

Menge: für 2 Personen

 

Für den Scrambled Tofu:

200 gr. Tofu

Gemüse deiner Wahl (ich nehme gerne ½ Zucchini, 1 Karotte und 2 Pilze)

1 TL Kurkuma

1 TL Paprika- oder Rauchpaprikapulver

1 TL Kala Namak

Salz oder Rauchsalz

Pfeffer

eine handvoll Petersilie

30-50 ml Bratöl

50 ml Pflanzenmilch

1-2 EL Sojasauce

 

Für die Rote Bete-Raita:

½ Rote Bete

200 gr Sojajoghurt

Salz

Pfeffer

etwa den Saft von ¼  Zitrone

1 EL Olivenöl

 

Für den Kardamom-Reis:

2 Kapseln Kardamom

150 gr. Basmatireis

Wasser

 

↣ Zuerst wascht du den Reis und kochst ihn nach Packungsanleitung. Ich mache das immer nach der Quellmethode. Zum Reis gibst du den Kardamom und ½ TL Salz dazu.

↣ Währenddessen kümmerst du dich um den Rest:

↣ Den Tofu in kleine Stück bröckeln und mit Kurkuma, Paprika und Kala Namak mischen. Das Gemüse ganz klein würfeln. Petersilie hacken. Bratöl in der Pfanne erhitzen und den Tofu scharf anbraten. Anschließend das Gemüse dazugeben und weiterbraten.

↣ Herd abdrehen und mit Sojasauce und Pflanzendrink ablöschen. Nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken und Petersilie unterheben.

↣ Die rohe Rote Bete mit einer Reibe kleinraspeln und zusammen mit dem Joghurt, Olivenöl und Zitronensaft mischen. Nach Bedarf wieder mit Salz und Pfeffer abschmecken.

↣ Und schon ist alles fertig und kann gegessen werden 🙂

 

 

Eisen (Rote Bete, Petersilie,  Tofu)

Protein (Tofu, Basmatireis)

Calcium (Rote Bete, Tofu, Petersilie)

Magnesium (Tofu, Petersilie)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.