Yogamattenspray
Ätherische Öle

Natürliches Yogamattenspray selbst herstellen (DIY)

Gerade jetzt zu Coronazeiten ist es super wichtig, dass du deine Yogamatte regelmäßig reinigst.

Damit du in Balasana aber nicht irgendwelche Chemikalien einatmest, hab ich hier ein DIY Rezept für dich, mit dem du dir dein eigenes Yogamattenspray zusammenmischen kannst, das vollkommen natürlich ist.

 

 

1. Was gibt es zu beachten?

Zuallererst musst du wissen aus welchem Material deine Matte besteht. PVC ist nicht besonders empfindlich, diese Matten kannst du oft sogar in der Waschmaschine waschen. Was die Inhaltsstoffe des Sprays betrifft, kannst du hier auch zur Desinfektion ein wenig Alkohol hinzufügen.

Hast du aber eine Matte aus Naturkautschuk (ich besitze z.B. eine), ist vorsicht geboten. Denn sonst wird deine Matte porös und spröde. Hier gilt: Weniger ist mehr!

 

2. DIY Yogamattenspray „Immunboost“ für Naturkautschuk-Matten

Dieses Spray kannst du auch für die PVC Matte verwenden.

Nutze auf jeden Fall eine Glasflasche um das Ablösen kleinester Microplastikteilchen zu verhindern.

Das angegebene Rezept ist für eine 500 ml Flasche gedacht. Je nachdem wie groß deine Flasche ist passt du die Zusammensetzung an deine Menge an:

  • ca. 20-30 ml Apfel- oder Weißweinessig (wirkt desinfizierend)
  • max. 2-3 Tropfen ätherisches Öl „On Guard“  von doTERRA: dieses Öl hat eine desinfizierende und immununterstützende Wirkung; genau das Richtige für den Herbst oder zu Coronazeiten
  • den Rest füllst du mit (destilliertem) Wasser auf

Solltest du normales Leitungswasser nehmen achte darauf, dass dein Wasser nicht zu kalkhaltig ist und du das Spray relativ schnell aufbrauchst!

 

3. Die richtige Mattenpflege

Generell gilt: Reinige nur so oft wie notwendig und wisch‘ die Matte zuallererst mit einem nassen Tuch ab. Hin und wieder kannst du dann das Spray nutzen um sie zusätzlich zu desinfizieren.

Jede Reinigung mit mehr als Wasser kann deine Matte angreifen und nutzt sie schneller ab. Allerdings wird sie dadurch auch oft nochmal griffiger und verhindert das Rutschen.

 

Solltest du aber merken, dass das Spray deiner Matte nicht gut tut (jedes Material ist so verschieden), dann nutze lieber nur Wasser.

Am Besten du übst immer auf deiner eigenen Matte und verleihst sie auch nicht, so kommst du nicht mit fremdem Keimen in Kontakt und das Ansteckungsrisiko mit Corona wird möglichst gering gehalten.

 

Solltest du Interesse an den ätherischen Ölen von doTERRA haben, schau gerne mal hier vorbei!

Ich stehe dir als Beraterin gerne zur Verfügung und helfe dir bei der Auswahl der passenden Öle für deine Yogapraxis und deinen Alltag!

 

Herzlichst, Mary 🧡

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*