fbpx
Rezepte

Basilikum-Pesto

Ich liebe frische Kräuter!

Sie peppen einfach jedes Essen auf. Und die kleinen Vitaminbomben lassen sich sogar zuhause auf dem Fensterbrett züchten. So hast du immer frisches Grün zur Verfügung, das direkt geerntet und verarbeitet werden kann. Das bedeutet kein Nährstoffverlust durch Lagerung und lange Transportwege. Außerdem sind sie heimisch und klimaneutral.

Hier zeige ich dir, wie du ein schnelles Pesto zaubern kannst, das sich auch prima je nach Vorlieben und Vorrat abwandeln lässt.

 

 

 

▲ 30 g Cashewkerne

▲ 30 g Mandeln

▲ 15 g Hanfsamen

▲30 g getrocknete Tomaten

▲ 1 EL Hefeflocken

▲ 1 EL Zitronensaft

▲ 1 TL Ahornsirup

▲ 1 handvoll Basilikumblätter

▲ ½ TL Salz

▲ Pfeffer nach Bedarf

▲ 100 ml Olivenöl

 

 

 

 

↣ Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben.

↣ Mit dem Pürierstab zerkleinern.

↣ Sofort verwenden oder in ein sauberes Schraubglas füllen und mit Olivenöl soweit auffüllen, bis alles vom Öl bedeckt ist (so hält es sich länger).

 

 

 

Dieses Pesto enthält viele tolle Nährstoffe, auf die du achten solltest, wenn du dich pflanzlich ernährst:

 

Eisen (Hanfsamen, Basilikum, Cashew, Hefeflocken)

Zink (Basilikum, Cashew, Hefeflocken)

Omega-3-Fettsäuren (Hanfsamen, Olivenöl)

Calcium (Mandeln, Cashew, Hefeflocken, Basilikum)

Protein (Hanfsamen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.